Wahlprogramm 2014 – 2019

Wir haben in den vergangenen 5 Jahren viel erreicht:

  • Erstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes durch einen Dorfplaner
  • Dorfverschönerung
    • Gestaltung der Außenanlage um das Rathaus mit Ausschankstelle (Wachthäuschen)
    • Erwerb und Umgestaltung des ehemaligen Pfarrwingerts
    • Ausbau des Mühlenwanderweges
  • Verkehrsberuhigung
    • Aufstellung von Geschwindigkeitsmessanzeigen
    • Umsetzung des Parkraumkonzeptes in der Ruprechtstraße
  • Verbesserung der Infrastruktur
    • Ausbau der Bürgersteige und Neuordnung des Parkraums in der Rhodter Straße
    • Umstellung der Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Technik
    • Erschließung und Neuordnung des Mischgebietes „Im Brühl“
  • Kinder- und Jugendförderung
    • Umgestaltung des Spielplatzes „In den Hinterwiesen”
    • Bau eines naturnahen Spielplatzes im Neubaugebiet „Edesheim Süd“
    • Übernahme der Gebäudeträgerschaft für die Kindertagesstätte
    • Erweiterung der Kindertagesstätte von 4 auf 5 Gruppen
  • Resolution gegen Güterverkehrslärm
  • Stärkere Bürgerbeteiligung
    • Einwohnerversammlungen
    • Jugendversammlungen mit Ausarbeitung eines Maßnahmenkataloges
  • Vorbereitung der 1300-Jahrfeier durch Beteiligung der Bürger und Vereine im Kultur- und Festausschuss
 

Unsere Ziele für die Wahlperiode 2014 – 2019:

  • Dorfentwicklung
    • Planung und Umsetzung der ersten Maßnahmen aus dem Dorfentwicklungskonzept, u.a. Neustrukturierung Staatsstraße, Weed und Eisenbahnstraß
    • Ausweisung / Erweiterung von Baugebieten, z.B. „Edesheim Süd II”
    • Ausweisung von Flächen für alters- und familiengerechte Wohnformen
    • Erhaltung des Ortskerns als attraktiven Wohnraum
  • Verbesserung der Infrastruktur und Verkehrsberuhigung
    • Verlängerung des Bürgersteiges und Schaffung einer Überquerungshilfe in der Ruprechtstraße am Ortseingang
    • Ausbau geschwindigkeitsreduzierender Maßnahmen, z.B.  an den Ortseingängen aus Richtung Edenkoben und Großfischlingen
    • Neugestaltung des Parkplatzes an der Gemeindehalle
    • Ausbau der Breitband-Internetversorgung
  • Förderung der Vereine, des Ehrenamtes und der dörflichen Gemeinschaft
    • Fortführung des Volksliedersingens
    • Weiterführung des Seniorentreffs im Rathaus
    • Ausbau der Jugendarbeit
    • Fortführung der Bürgerbeteiligung durch Einwohner- und Jugendversammlungen
  • Förderung von Tourismus als wichtigem Wirtschaftsfaktor
    • Weitere Investitionen zur Dorfverschönerung